Klasse 4c stellt die Jury für den Karlsruher Kinderhörspielpreis 2018

Gepostet am

Die Klasse 4c hat dieses Jahr an einem besonderen Projekt teilgenommen: Wir durften die Kinderjury für den diesjährigen Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe stellen. Dazu mussten wir zuerst acht Hörspiele anhören, die von verschiedenen Rundfunkanstalten eingereicht worden waren. Jedes Hörspiel bewerteten wir mit Hilfe eines Kriterienkatalogs, den wir im Deutschunterricht erarbeitet hatten. Darunter waren z.B. Kriterien wie: Hat das Zuhören Spaß gemacht? Passen die Stimmen zu den Sprechern? Sind die Hintergrundgeräusche echt? u.a. Da wir ein paar Wochen vorher selbst ein Hörspiel hergestellt hatten, wussten wir, worauf es ankommt. Für diese Aufgabe hatten wir sieben Wochen Zeit. Endlich mal eine Hausaufgabe, die Spaß gemacht hat! Danach füllten wir einen Stimmzettel aus und ermittelten unser Lieblingshörspiel.
Mitte November fuhren wir zum Karlsruher Rathaus. Dort fand die Kinderjurysitzung statt. Im großen Sitzungssaal wurden die Stimmen ausgezählt. Die Striche auf dem großen Plakat durften wir abwechselnd selbst machen. Die ganze 4c war gespannt, welches Hörspiel gewinnen würde. Kurz darauf stand das Gewinnerhörspiel fest: Es heißt „Ab nach Paris“ und wurde geschrieben von Bernd Gieseking. Alle Kinder durften die Skulptur anschauen, die der Autor bekommen würde. Außerdem bekam er 2000€!
Nach einer kleinen Stärkung in Form von Brezeln und Saft bzw. Wasser wurden noch einige Kinder von einem Redakteur interviewt. Dieses kann man sich auf der Website vom SWR anschauen. Außerdem stand ein Artikel über uns in der Zeitung!
Zum Dank für unsere Arbeit bekam jedes Kind aus unserer Klasse ein Päckchen vom SWR geschickt mit zwei Hörspielen. Auch vom Autor des Gewinnerhörspiels bekamen wir ein Geschenk, weil er sich so gefreut hat: Ein wunderschönes großes Buch, das er selbst geschrieben hat. Er ist nämlich auch Schriftsteller.
Am Sonntag, den 11.11.2018 fand dann der Kinderhörspieltag im ZKM statt. Daran nahm fast die ganze Klasse mit den Eltern und Geschwistern teil. Wir durften uns das Live-Hörspiel anschauen, das dort aufgeführt wurde: „Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse“. Die Geschichte war lustig und spannend zugleich. Auch die Rollen waren gut besetzt. Alle waren begeistert!
Nach einer kleinen Pause wurden wir noch einmal auf einer kleinen Bühne vor Publikum befragt, wie wir unsere Entscheidung zum Kinderhörspielpreis getroffen haben. Und wer wollte, durfte noch ein anderes Hörspiel anhören, das auch einen Preis gewonnen hat. Es heißt: „Eine Handvoll Sterne“ und ist auch sehr gut. Es war alles sehr aufregend! Leider ist das Projekt nun endgültig vorbei. Im nächsten Jahr gibt es wieder einen Kinderhörspielpreis. Vielleicht habt ihr ja Lust, mit eurer Klasse die nächste Kinderjury zu stellen? Uns hat es viel Spaß gemacht!

(von Hannah, Ella, Linus aus der Kl. 4c, zusammengefasst und überarbeitet von Fr. Lenz)

weitere Infos auch hier: LMZ Karlsruhe