Ein Rückblick auf die Projekttage 2017 der Waldschule zum Thema „Wald“

Gepostet am

Mit einem Schulfest zur Präsentation der Ergebnisse endete eine erlebnisreiche Projektwoche an der Waldschule. Nach einem Einführungstag im Klassenverband mit anschließendem Theaterstück in der Sporthalle am Montag, den 15. Mai, startete man dann am Dienstag in die abwechslungsreichen Projekte zum Thema „Wald“. 23 sehr unterschiedliche Angebote stellten die Lehrkräfte mit großer Unterstützung der Eltern auf die Beine, aus denen die Kinder ihr eigenes Programm für die Woche auswählen konnten. Ganz gleich, ob sie sich dabei mit den Tieren des Waldes beschäftigten oder mit gesammelten Naturmaterialien, alle nahmen sicherlich am Ende jeden Tages viel Wissenswertes und tolle Erlebnisse mit nach Hause.

„…Wir sind am Donnerstag nach der Busfahrt zum Waldklassenzimmer gelaufen. Als Erstes haben wir unseren Teig zu Brötchen geformt und nach dem Backen durften wir die Brötchen essen. Dann hatten wir versucht Feuer zu machen und anschließend sind wir zum Bus gelaufen. Am Freitag hat sich die Gruppe 14 im Klassenzimmer von Frau Rauner getroffen und über Waldbienen geredet. Danach durften wir Honig produzieren…“ (Mia, 4a)

„…Am Dienstag haben wir uns alle am Waldxylophon getroffen, die Gruppe 14 waren. Da hat Frau Wirsing sich vorgestellt und dann haben wir erstmal ein Spiel gespielt und zwar, dass jemand ein böser Zauberer war und die anderen Wichtel, weil wir heute das Thema Wichtelwald hatten. Wir waren auch noch im Wald und haben etwas aus Leim hergestellt. Am Mittwoch haben wir bei Frau Weißer nach der Pause eine Drehscheibe zum Verlauf des Maikäfers, wie er sich vermehrt, gebastelt…. Es hat mir  sehr, sehr viel Spaß gemacht!“ (Eva-Maria, 4a)

Vielen Dank an alle helfenden Kräfte und all denen, die diese Tage für die Kinder zu einem Erlebnis machten! 🙂