Fantasievoller Körperbau im Fach Kunst

Gepostet am

In den letzten Schulwochen des vergangenen Schuljahres befasste sich die ehemalige Klasse 4a im Fach Kunst mit Körperproportionen.
Dazu haben die Schüler/innen zunächst ihre Körper in Partnerarbeit ausgemessen und herausgefunden, dass die Armspannweite etwa der Körpergröße entspricht. Nach dem Messen hat die Klasse begonnen Figurinen aus Pfeifenputzern und Aluminiumfolie zu formen.
Danach sollten die Kinder ihre Figurinen in unterschiedliche Postionen formen und fotografieren. Dabei sind ganz nette Geschichten entstanden, in denen die Figurinen fiktive Abenteuer erleben. KörperkunstEines davon folgt von Leo:
Olympische Spiele
Peter, Paul und Patrick nahmen an den Olympischen Spielen teil.
Olympia2Gleich am ersten Tag hatten sie das Fußballspiel auf dem Plan stehen. Das Spiel begann, die Gegner waren stark und hatten eine Tormöglichkeit nach der anderen. Doch in der zweiten Halbzeit wurden diese schwächer und unser Team machte das Spiel. Kurz vor Schluss schoss nämlich Paul das Siegestor.
Olympia1Am nächsten Tag hatten wir Sprint, bei welchem Patrick als Erster ins Ziel lief und ganz schnell danach Peter. Also hieß es für uns und Gold und Silber.
Wir mussten uns beeilen, um noch rechtzeitig zum Schwimmen zu kommen. Wo sich alle bereit machten, schwammen und wir als Team erneut gewannen.
Beim Turnen sprangen wir Trampolin und hängten uns an die Reckstange. Die Turnierleitung fand unsere Gruppe am Besten und am Ende gewannen wir Gold für Deutschland.
Wir fuhren mit einem guten Gefühl zurück nach Deutschland nach Hause.
(Idee der Geschichte und Fotos zusammen mit Marlon und Silas, ehemalige Klasse 4a)