Wieder gelungene Bundesjugendspiele mit vielseitigem Spieleparcours

Gepostet am Aktualisiert am

Eine Woche später, am Donnerstag, den 18. Juni, versuchte es die Waldschule erneut, ihre Bundesjugendspiele durchzuführen und diesmal spielte das Wetter hervorragend mit! Bei optimalen Bedingungen trafen sich alle um kurz vor 9 Uhr  zum gemeinsamen Aufwärmen  mit Musik auf dem Waldsportplatz. Nach den ersten vergossenen Schweißtropfen teilte sich dann das Geschehen und die Erst- und Zweitklässler begannen mit einem Spieleparcours auf dem Schulhof. Hier hatte jedes Kind mit einer eigenen Laufkarte zwölf Geschicklichkeitsstationen zu durchlaufen. So musste man sich zum Beispiel im klassischen Sackhüpfen oder Eierlauf messen, konnte sein Können an der Torwand oder bei den Basketballkörben beweisen, schulte die Koordination beim Dosenlaufen oder beim Paarlauf um die Bäume und durfte Rollbretter fahren oder Stelzen laufen.

BJS

Nach der großen Pause kam es zum Wechsel mit den Dritt- und Viertklässlern, die bis dahin auf dem Waldsportplatz ihr Können bei den Disziplinien der Bundesjugendsspiele gezeigt hatten. So wurden ihre großen Sätze beim Weitsprung in die Sandgrube ebenso festgehalten, wie ihre schnellen Beine beim 50m-Lauf und die Kraft der Kinder beim Werfen des 80g schweren Schlagballes. Nun galt es also, seine ganze Konzentration, Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit bei ganz anderen Dingen zu beweisen als noch im ersten Teil des Vormittages.

Am Ende des Tages hatten dann alle neben der vielen gesunden Bewegung unter (regen)freiem Himmel auch noch jede Menge Vergnügen an Sport und Spiel.
Die Urkunden werden zum Abschluss des Schuljahres überreicht und die Ehrenurkunden traditionell im Rahmen einer kleinen Sportshow.

Ein großer Dank an alle Beteiligten, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere aber an die vielen helfenden Eltern, ohne die ein solches Ereignis in dieser Form nicht möglich gewesen wäre, nochmal ein herzliches Dankeschön!

(D. Heymel, Fotos: D. Schmid)