Die Kl. 2b und 2c bauen Wasserläufer beim PhysiKA-Projekt

Gepostet am

Wasserläufer1Nach dem ersten erfolgreichen Projekt mit den Cartesischen Tauchern ging es am 26. März beim zweiten Treffen mit Hr. Hansmann um das Bauen eines eigenen Wasserläufers. Dank unserer Kooperation mit PhysiKA der PH Karlsruhe konnte dieses anspruchsvolle Vorhaben mit den Zweitklässlern erprobt und umgesetzt werden, auch passend zum Thema „Wasser“ im Sachunterricht. Dafür brachte Hr. Hansmann und sein Assistent jede Menge Material und gute Ideen für das Gelingen mit. Im Vordergrund stand dabei nicht in erster Linie das Ergebnis, sondern das experimentielle, selbstständige Tun und die Partnerarbeit. (S. Waltenberger u. D. Heymel)

Für die tolle Zusammenarbeit möchten sich alle Beteiligten hier an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken!

Wasserläufer2Rückmeldung der Kinder:

„Erstmal war ich gespannt wie die Wasserläufer aussehen. Mit den Beinen fand ich es am schwersten, aber dann war ich die erste die fertig war.“
(Larisa)

„Es hat mir sehr, sehr gut gefallen. Mir ist es schwer gefallen die Drähte richtig zu biegen.“
(Lars)

Wasserläufer3„Ich fand von Ihnen nett, dass Sie mal wieder gekommen sind. Dein Helfer war auch gut.“
(Dominica)

„Mir ist es schwer gefallen den Wasserläufer richtig hin zu dengeln. Er ist immer wieder unter gegangen. Mir hat es aber auch Spaß gemacht zu arbeiten. Da wo wir den Draht durch die Löcher kriegen mussten, habe ich es zuerst falsch gemacht. Dann hast du es noch einmal erklärt. Danach habe ich es richtig gemacht. Experimente finde ich toll!“ (Tim)

„Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Wasserläufer zu basteln. Vielleicht kommst Du noch einmal zu Besuch und wir basteln dann was anderes.“
(Selina)Wasserläufer4