Baseball im Outdoorsport

Gepostet am

Die Outdoorsportgruppe freute sich in den vergangenen Wochen über das schöne frühlingshafte Wetter. Da macht der Sportunterricht im Freien erst so richtig Spaß! 🙂 Es wurde jongliert mit selbstgebastelten Devilsticks, Jonglierbällen und Hacky-Sacks. Auch mit Frisbees lässt sich einiges anstellen, z.B. kann damit das Mannschaftsspiel Ultimate Frisbee gespielt werden, das ursprünglich aus den USA kommt.

Letzte Woche haben wird dann auf dem Schulhof Brennball gespielt. Ein Spieler der einen Mannschaft wirft den Ball und läuft von Matte/ Markierung zu Matte/ Markierung, ohne dabei den geworfenen Ball aus den Augen zu verlieren. Die gegnerische Mannschaft versucht währenddessen den geworfenen Ball zu fangen und einem positionierten Kind zuzuwerfen. Wenn das geschafft ist, müssen alle Kinder der anderen Mannschaft auf einer Matte/ Markierung stehen, ansonsten sind sie „verbrannt“ und können keine Punkte erzielen.

Soweit ist das Spiel vermutlich den Meisten bekannt – doch ist auch bekannt, dass Brennball eine Vorstufe des Baseball ist?
Uns kam die Idee Brennball auszubauen und Baseball zu erlernen. Wie praktisch dass im Moment ein Blockpraktikant an der Waldschule ist, der in einem Baseballverein in Karlsruhe selbst aktiv Baseball spielt. Herr Harrer ließ sich nicht lange bitten und gab uns heute am 21.3.’14 eine kleine Einführung in Baseball. Natürlich mit vereinfachten und kindgerechten Regeln! Dafür brachte er die komplette Ausrüstung mit, welche er von der Kindergruppe seines Vereins ausleihen durfte.
Bei strahlendem Sonnenschein liefen wir uns zunächst einmal ein, um ein Gefühl für die Größe des Baseballfeldes zu bekommen. Dann legten wir kleine Sprints von Base zu Base ein. Danach wurde paarweise das Zuwerfen und Fangen des Baseballs geübt. Die Arme des Fängers werden dabei so gehalten, dass sie dem Maul eines Krokodils ähneln.
Und dann war es endlich soweit – alle Kinder wurden in zwei Mannschaften aufgeteilt und das Baseballspiel konnte beginnen! Für das erste Mal stellten sich die Drittklässler sehr geschickt an. Herr Harrer war begeistert, denn fast jeder Ball wurde getroffen. Es gab sogar mehrere „Home Runs“!
Es war ein großer Spaß und alle hoffen sehr darauf dass nächste Woche wieder gutes Wetter ist, damit das Baseballtraining fortgesetzt werden kann!

An dieser Stelle auch nochmals herzlichen Dank an Herrn Harrer! 🙂

(D. Schmid)