Lerngang in die Kläranlage

Gepostet am

Am Donnerstag, den 6.2.2014, haben wir, die Klasse 3b aus der Waldschule, mit unserer MNK-Lehrerin Frau Kleinpeter einen Lerngang in die Kläranlage nach Eggenstein-Leopoldshafen gemacht. Als wir dort ankamen hat es zuerst ein bisschen gestunken, doch wir gewöhnten uns schnell daran. In der Kläranlage haben wir zwei Männer getroffen, Herr Müllich und Herr Martin hießen sie, beide waren sehr nett. Sie haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt, in jeder Gruppe waren neun Kinder.
Herr Müllich ging mit unserer Gruppe zuerst in das Haus und zeigte uns am Computer den Plan der Kläranlage. Danach hat Herr Müllich uns in das Labor geführt, wo das Wasser aus der Anlage überprüft wird. Dazu wird eine Wasserprobe in einem Behälter geschüttelt, so dass die Bakterien sich gut verteilen können. Es hat mächtig Spaß gemacht zuzuschauen, wenn die Bakterien hoch und runter geschüttelt werden. Als er uns alles im Haus gezeigt hatte, gingen wir nach draußen. Dort haben wir die Schmutzwasserschneckenpumpe besichtigt. Die konnte über 100l pro Sekunde pumpen. Wir haben auch einen Gully von innen gesehen. Abschließend sind wir zum großen, runden Nachklärbecken gegangen. Herr Müllich erklärte uns, dass es darin wie in einem Moor ist und dass man dort sehr schlecht schwimmen kann. Was man aber sehr gut machen konnte, war Karussell fahren. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Der Ausflug in die Kläranlage war ein tolles Erlebnis und hat uns sehr gut gefallen. Wir fanden es schön einen solchen Lerngang mit Frau Kleinpeter gemacht zu haben.

(Ariane und Greta, Klasse 3b)

Laura, Nadine, Niklas und Jason haben sich nach dem Lerngang noch weiter ausführlich mit dem Thema beschäftigt. Eigentlich wollten sie nur einen Bericht für die Homepage schreiben, letztlich wurde daraus aber eine richtige Präsentation für die ganze Klasse 3b mit vielen Fotos von der Kläranlage und Erklärungen dazu.